Einwilligungsvorbehalt – und das umfangreiche Vermögens

1. Oktober 2018 | Einwilligungsvorbehalt
Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten

Selbst bei einem umfangreichen Vermögen des Betreuten darf ein Einwilligungsvorbehalt nur dann angeordnet werden, wenn konkrete Anhaltspunkte für eine Vermögensgefährdung erheblicher Art vorliegen1.

Bundesgerichtshof, Beschluss vom 22. August 2018 – XII ZB 180/18

  1. vgl. BGH, Beschlüsse vom 09.05.2018 XII ZB 577/17 FamRZ 2018, 1193 Rn. 16; und vom 07.12 2016 XII ZB 458/15 FamRZ 2017, 474 Rn. 25 []
 

 

Weiterlesen auf der Betreuungslupe

Weiterlesen auf der Betreuungslupe:

Themenseiten zu diesem Artikel:
Weitere Beiträge aus diesem Rechtsgebiet: Betreuung | Einwilligungsvorbehalt

 

Zum Seitenanfang