Der Betreuungsverein — und der Umzug des Betreuten in ein anderes Bundesland

Die Ent­las­sung eines Betreuers set­zt nicht stets eine Gefährdung des Wohls des Betreuten voraus, dazu kann die fehlende Anerken­nung des Betreu­ungsvere­ins im Bun­des­land des neuen Wohn­sitzes des Betreuten genü­gen. Die Anord­nung ein­er Betreu­ung bedeutet kein garantiertes Beschäf­ti­gungsver­hält­nis; auch die beson­dere Stel­lung der Betreu­ungsvere­ine recht­fer­tigt nicht die Annahme des Gegen­teils. Die

Weiterlesen

Vereinsbetreuer — und die fehlende landesrechtliche Anerkennung

Ein Vere­ins­be­treuer ist dann nicht zu bestellen, wenn seinem Betreu­ungsvere­in die lan­desrechtliche Anerken­nung fehlt. Darin liegt keine über­mäßige oder sys­temwidrige Beschränkung, son­dern ver­hält sich spiegel­bildlich zur Befug­nis des Betreu­ungsvere­ins, ihren Betreuer aus­tauschen zu kön­nen. Der beson­dere Sta­tus der Vere­ins­be­treuerin und die damit ver­bun­de­nen Rechts­fol­gen sind davon abhängig, dass der Betreu­ungsvere­in

Weiterlesen

Pauschale Betreuervergütung — und die Überprüfung des Tätigkeitsumfangs

Im Ver­fahren über die Fest­set­zung der pauschalen Betreuervergü­tung nach §§ 4, 5 VBVG ist nicht zu über­prüfen, ob und in welchem Umfang der Betreuer tätig gewor­den ist. Die Ausübung ein­er konkreten Betreu­ungstätigkeit wird typ­isierend unter­stellt1. Wie der Bun­des­gericht­shof bere­its entsch­ieden hat, ste­ht dem Betreuer gemäß §§ 1 Abs. 2, 4,

Weiterlesen